Angela Schmid Lebensberatung

Innere Magie der Worte

Innere Magie der Worte

Die innere Magie der Worte umfasst zwei Techniken:

1. Ivana Ende der Worte (IEW) und
2. Verbale Reduktion und Expansion (VRE)

Die beiden Techniken beschäftigen sich mit der fundamentalen Polarität "Gut vs. Böse (Schlecht)" und gehen somit auf die Aufspaltung der Welt in Gut und Böse ein. Da unsere Erfahrungen und Erlebnisse einem ständigen Bewertungsprozess unterliegen, ist die Einteilung in GUT vs. SCHLECHT eine der wesentlichsten Polaritäten, die unser Denken, Fühlen und Handeln bestimmt.

Mit Ivana Ende der Worte kann ein Problem hinsichtlich der Bewertungskategorie Gut und Schlecht integriert werden, d.h. die positiven und negativen Aspekte eines Problems werden miteinander verbunden und das Problem somit entladen. Darüber hinaus erhält man wichtige Hinweise über die positiven Aspekte des Problems bzw. erkennt den Gewinn, den dieses Problem für einen hat.

Die verbale Reduktion und Expansion beschreibt eine Technik, in welcher die negativen Aspekte eines Problems reduziert und die positiven Aspekte ausgedehnt bzw. vergrößert werden. Es wird darauf eingegangen, wie man über eine bestimmte Situation (ein subjektives Problem) fühlt und denkt. Der Prozess strebt an, nur noch positive Aspekte nennen zu können.

zurück